Was war der Grund für den plötzlichen Einbruch von Gold und Silber?

Am vergangenen Donnerstag (22. September) brachen die Kurse von Gold und Silber dramatisch ein: über das Wochenende stürzte Silber um 34 % ab (von 39,7 auf 26,1 USD/Unze), Gold um 16 % (von 1817 auf 1533 USD/Unze).

Als Grund für diesen Crash kursieren verschiedene Annahmen und Gerüchte, von denen mir die erst am vergangenen Freitag angekündigten und bereits am Montag in Kraft getretenen stark erhöhten Marginanforderungen für Gold- und Silberkontrakte plausibel zu sein. Durch diese plötzliche Änderung der Regeln waren Händler in aller Welt gezwungen, große Teile ihrer Silber- und Goldpositionen aufzulösen. Der daraufhin einsetzende Kursverlust löste wiederum weitere Verkäufe aus, wodurch sich die Abwärtsbewegung beschleunigte. (Einen ausführlichen Artikel gibt es hier zu lesen.)

Es spricht einiges dafür, dass dieser Absturz von Gold und Silber politisch erwünscht ist, um eine größere Flucht aus den Papierwährungen – allen voran dem US-Dollar – zu verhindern. Für eine solche politische Motivation spricht auch, dass Gold und Silber dieses Jahr schon einmal auf gleiche Art und Weise zum Absturz gebracht wurden, als  über die Osterfeiertage die Marginanforderungen völlig überraschend mehrmals hintereinander angehoben worden waren.

This entry was posted in News and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply